• Gratulation!!
    Damen 1 wird Meister in der Regionalliga SüdWest (es fehlen Meli und Eli)
  • Glückwunsch zum Aufstieg!
    Herren 4 gewinnt Kreisliga A Relegationsspiel in Rohrau

Spieler gesucht!!

Die 2. Herren Manschaft ist auf der Suche nach neuen Spielern. Das Team spielt auch in der nächsten Saison in der Herren Landesklasse Gr. 6. Gerne könnt Ihr einfach zu uns ins Traning kommen oder per Mail Kontakt mit  lukas.coulon(..at..)tischtennis-sindelfingen.de aufnehmen.

Wir freuen uns auf Euch!

Sponsoren

Freitag, 23 August 2019

Vorschau Relegation in Sindelfingen und Rohrau (4.5.2019)

(tho) Für die meisten Tischtennismannschaften ist die Saison mittlerweile beendet, für andere geht es in die Verlängerung. Bei den Relegations- und Entscheidungsspielen auf Verbands- und Bezirksebene können die Teams noch im Nachgang den Sprung in die
nächsthöhere Liga realisieren – oder sich in der aktuellen Spielklasse halten. Orte der Entscheidung sind am kommenden Samstag die Sindelfinger Sommerhofenhalle und die Rohrauer Schönbuchhalle.

Die letzten Entscheidungen über Auf- und Abstieg in diversen Spielklassen fallen am kommenden Samstag. Die vor vier Jahren eingeführte Relegation sorgt vielerorts für besondere Brisanz. Aus Bezirkssicht blickt man am Wochenende nach Sindelfingen und nach Rohrau, wo die Bezirksvertreter an den Start gehen.

Für sehenswerten Tischtennissport ist in Sindelfingen garantiert, wenn sich insgesamt 23 Mannschaften um die Positionierung in den Verbandsspielklassen streiten. „Wir kalkulieren mit etwa 300 bis 400 Personen in der Halle“, sagt VfL-Abteilungsleiter Carsten Seeger, der sich mit etwa zwanzig Helfern beim VfL auf viel Arbeit bei der Bewirtung einstellt, „die besondere Herausforderung liegt an der Einschätzung der Zuschauerzahl. Bei einer solchen Veranstaltung, in der es doch sportlich um sehr viel geht, können Vereine theoretisch nur mit einer Handvoll Anhänger kommen oder im anderen Extremfall ganze Fanbusse chartern.“ Angesichts der großen Anzahl an teilnehmenden Mannschaften wird zum Einspielen die kleine Sommerhofen-Nebenhalle zur Verfügung gestellt. Aus sportlicher Sicht verfolgt man im Sindelfinger Lager die Relegation zur Verbandsliga und zur Verbandsklasse Süd mit großem Interesse. „Unsere erste Mannschaft hat in der Verbandsliga-Runde zwei Mal gegen Neckarsulm verloren“, sagt Carsten Seeger, „da würden wir uns durchaus freuen, wenn sie den Klassenerhalt schaffen würden und in der kommenden Saison gegen sie die Wiedergutmachung gelingt. Aus Bezirkssicht drücken wir natürlich dem VfL Herrenberg die Daumen, dass es ihm gelingt, als Landesliga-Vizemeister noch den Aufstieg in die Verbandsklasse zu realisieren. Wir freuen uns jedenfalls auf die Veranstaltung.“

Für die Tischtennismänner des VfL Herrenberg geht es in der Sommerhofenhalle um den nachträglichen Aufstieg in die Verbandsklasse. Ob es Max Hering und seinen Mannen gelingt, dem TSV Kuppingen II nach oben zu folgen, werden die Partien gegen den SV Rissegg (Beginn 10 Uhr) und später gegen den Verbandsklasse-Achten SC Staig II (18 Uhr) zeigen. Wie man es von den Herrenbergern gewohnt ist, dürfte hier abermals mit lautstarker Unterstützung aus den eigenen Reihen gerechnet werden. Sollte sich das Team in ähnlich starker Verfassung präsentieren wie unlängst im Landesliga-Topduell gegen den TSV Kuppingen II, dürften es die Gegner nicht einfach haben. Spielpraxis sammelte der VfL am vergangenen Wochenende bei den württembergischen Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen. In der Aufstellung Domenico Sanfilippo, Andrew Schönhaar und Max Hering wurde zuerst Ligakonkurrent SG Deißlingen mit 4:0 klar bezwungen, gegen den Verbandsklasse-Zweiten TB Beinstein stand man trotz anfänglich starker Leistung mit 1:4 auf verlorenem Posten. Andrew Schönhaar ergatterte gegen Daniel Bebion den Ehrenpunkt.

Als Vizemeister der Bezirksliga hat zudem der SV Leonberg/Eltingen III die Gelegenheit, noch auf den Landesklasse-Zug aufzuspringen. Um 10 Uhr geht es für das Team um Spitzenspieler Stefan Luu gegen den CVJM Grüntal (Vizemeister Bezirksliga Schwarzwald). Sollte man hier erfolgreich sein, steht gleich im Anschluss (14 Uhr) die entscheidende Partie gegen Erkan Kiris und die Mannen vom SV Glatten auf dem Programm.

Die Relegationsspiele auf Verbandsebene in der Übersicht:

Am Samstag, 4. Mai spielen in Sindelfingen (Sommerhofenhalle)

Verbandsliga
10:00 SV Deuchelried - TB Beinstein
14:00 TB Beinstein - NSU Neckarsulm II
18:00 NSU Neckarsulm II - SV Deuchelried

Verbandsklasse Süd
10:00 VfL Herrenberg - SV Rissegg
14:00 SV Rissegg - SC Staig II
18:00 SC Staig II - VfL Herrenberg

Landesliga Gruppe 3
18:00 TTC Rottweil - TTG Unterreichenbach-Dennjächt
Relegationsverzicht SG Deißlingen

Landesliga Gruppe 4
10:00 SV Schemmerhofen - SSV Ulm 1846 II
14:00 SSV Ulm 1846 II - SC Staig III
18:00 SC Staig III - SV Schemmerhofen

Landesklasse Gruppe 3
10:00 TV Zuffenhausen - SG Schorndorf II
14:00 SG Schorndorf II - SportKultur Stuttgart
18:00 SportKultur Stuttgart - TV Zuffenhausen

Landesklasse Gruppe 4
10:00 TTV Zell II - VfL Kirchheim IV
14:00 VfL Kirchheim IV - TG Donzdorf IV
18:00 TG Donzdorf IV - TTV Zell II

Landesklasse Gruppe 5
10:00 TSV Nusplingen II - TSV Betzingen II
14:00 TSV Betzingen II - TB Metzingen
18:00 TB Metzingen - TSV Nusplingen II

Landesklasse Gruppe 6
10:00 CVJM Grüntal - SV Leonberg/Eltingen III
14:00 SV Leonberg/Eltingen III - SV Glatten
18:00 SV Glatten - CVJM Grüntal

Bezirksintern

Bezirksintern werden in der Rohrauer Schönbuchhalle die Entscheidungsspiele ausgetragen. Der TSV Grafenau als Achtplatzierter der Bezirksliga muss dabei nicht antreten, da der potenzielle Gegner aus Leonberg/Eltingen bereits frühzeitig verzichtete – und somit den Klassenerhalt der Grafenauer im Bezirksoberhaus. sicherstellte. Spannend wird es dagegen für die zweite Rohrauer Mannschaft, die es als Vizemeister der Kreisliga A-Süd in der eigenen Hand, den Wiederaufstieg in die Bezirksklasse zu realisieren. Dabei bekommen es Andreas Roller & Co. mit dem SV Gebersheim und dem TSV Höfingen zu tun. Wie im Vorjahr muss der TSV Malmsheim um den freien Platz in der Kreisliga A-Nord kämpfen, diesmal geht es gegen den VfL Sindelfingen IV, in der Südgruppe treten der TTV Gärtringen IV und die TTF Schönaich II gegeneinander an.

Am Samstag, 4. Mai spielen in Rohrau (Schönbuchhalle):

Relegation Bezirksliga/Bezirksklasse
keine Ausspielung, SV Leonberg/Eltingen IV verzichtet
TSV Grafenau bleibt in der Bezirksliga

Bezirksklasse/Kreisliga A Relegation
10 Uhr SV Rohrau II – SV Gebersheim I
14 Uhr SV Gebersheim I – TSV Höfingen I
18 Uhr SV Rohrau II – TSV Höfingen

Kreisliga A Nord/Kreisliga B Nord Relegation
10 Uhr TSV Malmsheim I – VfL Sindelfingen IV

Kreisliga A Süd/Kreisliga B Süd Relegation
14 Uhr TTV Gärtringen IV – TTF Schönaich II